Templates by BIGtheme NET

Stiftung Warentest testet Smartphone-Reparaturdienste

Nach Auswertung der Stiftung Warentest beseitigte nur der Dienst von Apple alle Schäden sehr gut und schnell. Die Reparatur dauerte im Schnitt lediglich drei Tage und der US-Unternehmen verlangte durchschnittlich 207 Euro. Dabei repariert Apple im Grunde gar nicht, sondern tauscht das defekte iPhone gegen ein gleichwertiges aus, dessen Gehäuse, Display und Akku meist neu sind.

iphone

Neben Apple reparierte nur ein weiterer Anbieter sämtliche Schäden: Huawei (Note 2,6). Hier warteten Tester aber im Schnitt 16 Werktage, bis das Handy zurückkam. Dabei wurden alle Schäden einwandfrei behoben.

Alle anderen arbeiteten nachlässig, viele Rechnungen waren happig und die Genesung dauerte bis zu 27 Werktage. Häufig blieben die Kopfhörerbuchsen defekt, obwohl die Tester auf den Schaden hingewiesen hatten. Auf Geräte die an Samsung zur Reparatur versendet wurden, warteten die Tester im Schnitt zwar nur zehn Tage und die durchschnittlichen Kosten beliefen sich auf 166 Euro. Allerdings hat die Stiftung erhebliche Mängel in den AGB festgestellt und nur eine Reparatur lief ideal. Dementsprechend bekam das koreanische Unternehmen die Note “Befriedigend” (3,1).

Für ein anderes koreanisches Unternehmen reichte es nur für die Note “Ausreichend” (3,9): LG. Sony wurde mit der Note 4,3 noch schlechter bewertet, da bei allen reparierten Smartphones die Kopfhörerbuchsen defekt blieben.

HTC mit Note Mangelhaft

Ein Anbieter verweigerte zweimal die Reparatur, dann flatterte ein Kostenvoranschlag über fast 500 Euro ins Haus. Der deutsche Servicepartner von HTC gab im Test an, keine Ersatzteile mehr für das One X zu besitzen. Bei einem erneuten Versuch waren für das gleiche Geräte aber Teile vorhanden. Für die Reparatur verlangte man rund 470 Euro – deutlich mehr, als das Smartphone aktuell neu kostet. Zu Recht bekam HTC somit die Note “Mangelhaft” (5,4). Gegenüber der Verbraucherschutzorganisation gab man bekannt reagiert und den Reparaturservicepartner gewechselt zu haben.

Unabhängige Online-Reparaturdienste

Bei den herstellerunabhängigen Online-Reparaturdiensten lief auch nicht alles rund. Hier muss der Kunde den Schaden selbst diagnostizieren und den Auftrag dann in einen Warenkorb legen. Gut repariert kein Onlinedienstleister. Teilweise sind die Preise höher als beim Hersteller. Ein Online-Service war zwar preiswert, setzte aber zweimal die Kopfhörerbuchse nicht instand und rechnete eine lädierte Buchse sogar ab. Ein anderer tauschte einen funktionierenden Akku aus. Der Reparaturdienst “Handyreparatur123″ erheilt von der Stiftung die Note 2,7, “Letsfix” und “Phonecare” wurden mit “Ausreichend” und der note 3,6 bewertet. Angesichts der Nachlässigkeit der Reparaturbranche rät die Stiftung zur Vorsicht statt Nachsicht: Eine gute Schutzhülle fürs Handy wirkt Wunder.

Der ausführliche Test Reparaturservice für Smartphones erscheint in der April-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 27. März am Kiosk) und ist für Kunden bereits online abrufbar.

Quelle: Stiftung Warentest